Fachkraft im Gastgewerbe

Fachkraft im Gastgewerbe

Vorstellung

Fachkräfte im Gastgewerbe betreuen die Gäste in unterschiedlichen Bereichen der Gastronomie. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, bereiten Veranstaltungen vor und bauen Büfetts auf, richten Hotelzimmer her, kümmern sich um die Wäsche und helfen in der Küche aus.



Anforderungsprofil

Fachkräfte im Gastgewerbe...

  • bereiten das Restaurant für Gäste vor, decken die Tische ein und dekorieren
  • nehmen Bestellungen auf
  • servieren Speisen fachgerecht
  • geben warme und kalte Speisen von der Küche an das Servicepersonal aus
  • schenken Getränke ein und geben diese aus
  • bereiten einfache Gerichte vor bzw. zu
  • bauen Buffets auf und richten diese an
  • ermitteln den Bedarf an Waren und Material anhand von Bestellungen
  • nehmen Reservierungswünsche von Gästen entgegen
  • begrüßen Gäste an der Rezeption und führen den Check-in durch

Bewerber sollten…

  • ein Teamplayer mit kommunikativen Stärken sein
  • serviceorientiert arbeiten und gute Umgangsformen haben
  • flexibel sein
  • gerne mit Menschen zu tun haben

Ausbildungsvoraussetzungen

Wir setzen für diese Ausbildung einen erfolgreichen Hauptschulabschluss voraus.


Ablauf der Ausbildung

Dieser Ausbildungsberuf ist besonders für Dich geeignet, wenn Du praktisches Arbeiten gerne magst. Unsere Azubis werden vom ersten Tag an und während der gesamten Ausbildungszeit im Patientenspeisesaal und dem Bistro eingesetzt. Somit hat man auch direkt den Kontakt zu den Gästen und Patienten.

Wie bei allen Berufen in der Gastronomie ist dies kein Job, den man von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr macht. Gerade hier bedeutet es oft, dass man arbeiten muss, wenn andere frei haben, also auch an den Wochenenden und an Feiertagen. Dies ist bei uns natürlich durch einen Dienstplan geregelt und wenn man am Wochenende gearbeitet hat, hat man während der Woche frei. Wenn man während der Woche etwas unternehmen will hat das den Vorteil, dass beispielsweise Skipisten, Freizeiteinrichtungen usw. viel weniger besucht sind als am Wochenende. Man steht weniger im Stau, die Geschäfte sind nicht so überlaufen und wenn man mal auf ein Amt, eine Behörde oder sonst irgendwo hin muss, muss man sich nicht extra dafür frei nehmen.

Dafür steht einem mit dieser Ausbildung tatsächlich die ganze Welt offen. Du kannst mit einer Ausbildung in der Gastronomie überall auf der Welt arbeiten.


Rahmenbedingungen

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre.


Kleidung

Für die Jungs ist es relativ einfach: weißes Hemd, schwarze Hose und schwarze Schuhe. Diese Dinge müssen selbst besorgt werden.

Bei den jungen Damen ist es etwas schwieriger: Generell gilt auch hier: Weiße Bluse, schwarze Hose oder knielanger schwarzer Rock und schwarze, geschlossene Schuhe (ohne Absatz).

Für alle aber gilt: Kurze gepflegte Fingernägel, kein auffälliger Schmuck und nur dezentes Make up.


Aufstieg und Weiterbildung

Durch ein weiteres Ausbildungsjahr hast du schließlich die Möglichkeit den Abschluss im Restaurant- oder Hotelfach oder in der Systemgastronomie zu erreichen.

Außerdem gibt es im Bereich der Gastronomie viele verschiedene Fortbildungen und Seminare zu einzelnen Themenbereichen wie z. B. Service, Weinkunde, Bar, etc. um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.

 


Standorte

  • Bad Füssing
  • Altenberg