×

    Johannesbad Fachkliniken überzeugen mit Qualität

    Veröffentlicht am 30.10.2019

    Johannesbad Fachkliniken überzeugen mit Qualität

    Bereits seit über 20 Jahren entwickelt die Deutsche Rentenversicherung die Qualitätssicherung in medizinischen Einrichtungen kontinuierlich weiter. Dazu zählen auch die jährlichen Berichte, in denen die Kliniken mit einem Punktesystem bewertet werden.


    Drei der Johannesbad Fachkliniken überzeugten mit ihren Leistungen besonders und wurden überdurchschnittlich gut bewertet:
    Die Johannesbad Fachklinik Fredeburg, die auch zu den Top-Rehakliniken bei „Focus Gesundheit“ gehört, überzeugt im Qualitätssicherungsbericht der DRV bei „Reha Therapiestandard Alkoholabhängigkeit“ mit 99,03 von 100 Punkten. Sie liegt im Vergleich mit 79 anderen Einrichtungen über dem Durchschnitt von 92,29 Punkten. Die Johannesbad Fachklinik Hochsauerland kommt für die „Reha Therapiestandard Depressive Störungen“ auf 99,00 Punkte. Der Durchschnittswert der 187 anderen Einrichtungen liegt bei 92,90 Punkten.
    Auch die Johannesbad Fachklinik und Gesundheitszentrum Raupennest Altenberg ist überdurchschnittlich, was den Therapiestandard für Reha-Maßnahmen bei Hüft- und Knie-Patienten betrifft. Die Einrichtung erreichte 99,76 Punkte; der Durchschnitt der 326 Reha-Kliniken liegt bei 88,75 Punkten.


    Vorstandsvorsitzender Dr. York Dhein freut sich mit den Klinikleitern und Mitarbeitern: „Diese Auszeichnungen zeigen, dass unser Therapiekonzept mit Qualität und Kompetenz überzeugt!"
    Zusätzlich zu diesem externen Monitoring setzt die Johannesbad Gruppe auch auf eine interne Qualitätsbewertung. Bereits zum zweiten Mal belegt die Johannesbad Fachklinik und Gesundheitszentrum Raupennest beim Johannesbad Quality Award den ersten Platz.


    Die überdurchschnittlichen Bewertungen der DRV, das positive Feedback unserer Patienten und auch die Daten aus dem Johannesbad Quality Award sind ein toller Anreiz dafür, unser Qualitätsmanagement stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Unsere Einrichtungen sind ein aktiver Bestandteil des deutschen Gesundheitswesens und als solche derzeit hohen Belastungen ausgesetzt. Es ist unser oberstes Ziel die Gesundheit unserer Patienten, Mitarbeiter und Partner sowie deren Angehöriger zu verbessern, zu erhalten; keinesfalls zu gefährden.

    Ein Aufenthalt in unseren Kliniken bedeutet allerdings auch, sich in Situationen zu begeben, wie bsp. Gruppen(therapie)-Angebote wahrzunehmen, Ausflüge außerhalb der Klinik zu unternehmen, u.ä., die bei der derzeitigen Lage nicht den Ansprüchen einer umfassenden Infektionsprävention genügen. Wir werden unserer Verantwortung vollumfänglich gerecht und befinden uns im stetigen Austausch mit den verantwortlichen Behörden, um einzelne Maßnahmen oder die gesamte Durchführung des Aufenthaltes zu bewerten.

    Danke für Ihr Verständnis, dass dies ggf. dazu führen kann, dass wir unser Angebot den Umständen entsprechend anpassen müssen. Sollte eine Durchführung derzeit nicht möglich sein, so informieren wir Sie selbstverständlich rechtzeitig und bieten, insofern möglich, Alternativen zu einem späteren Zeitpunkt an.

    Haben Sie vorab Fragen zu Ihrem Aufenthalt? Gerne stehen wir Ihnen dafür telefonisch oder per eMail zur Verfügung!

    Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Seite des Robert Koch Institutes und der WHO.

    Ihr Team der Johannesbad Gruppe