×

    Reha für Zuhause

    Veröffentlicht am 22.05.2019

    Reha für Zuhause

    Für Patienten der Johannesbad Gruppe wird die Nachsorge im Anschluss an den Klinik-Aufenthalt noch einfacher. Mit dem Konzept der Telerehabilitation können Ärzte und Therapeuten ihre Patienten auch nach der Reha weiter betreuen - ohne lange Wartezeiten oder Fahrten zur Klinik. 

    Michael Müller, Teamleiter der Physiotherapie in der Fachklinik Bad Füssing, hat mit der Tela-Reha bereits gute Erfahrungen gemacht. In der Klinik lernen die Patienten die Anwendung kennen und nehmen das Angebot für Zuhause gerne an. In der Tele-Reha-Sitzung finden Sie einen angepassten Trainingsplan mit individuellen Übungen inklusive Videoanleitungen, die man einfach nachmachen kann. Die Anwendung ist jederzeit und überall abrufbar, so lässt sie sich flexibel in den Alltag der Patienten integrieren.

    Rückfragen werden so schnell wie möglich beantwortet. Mindestens einmal täglich checken Michael Müller und seine Kollegen alle Anfragen und helfen den Nutzern weiter. 

    Und auch in der Prävention lässt sich die das Konzept der Tele-Reha anwenden. Ergänzend zum Therapie-Angebot in der Klinik können Kunden das Programm selbstständig nutzen und sich fit halten.

     

    Weitere Infos zum "Therapeuten im Wohnzimmer" finden Sie in unserem Presse-Bereich. 

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Unsere Einrichtungen sind ein aktiver Bestandteil des deutschen Gesundheitswesens und als solche derzeit hohen Belastungen ausgesetzt. Es ist unser oberstes Ziel die Gesundheit unserer Patienten, Mitarbeiter und Partner sowie deren Angehöriger zu verbessern, zu erhalten; keinesfalls zu gefährden.

    Ein Aufenthalt in unseren Kliniken bedeutet allerdings auch, sich in Situationen zu begeben, wie bsp. Gruppen(therapie)-Angebote wahrzunehmen, Ausflüge außerhalb der Klinik zu unternehmen, u.ä., die bei der derzeitigen Lage nicht den Ansprüchen einer umfassenden Infektionsprävention genügen. Wir werden unserer Verantwortung vollumfänglich gerecht und befinden uns im stetigen Austausch mit den verantwortlichen Behörden, um einzelne Maßnahmen oder die gesamte Durchführung des Aufenthaltes zu bewerten.

    Danke für Ihr Verständnis, dass dies ggf. dazu führen kann, dass wir unser Angebot den Umständen entsprechend anpassen müssen. Sollte eine Durchführung derzeit nicht möglich sein, so informieren wir Sie selbstverständlich rechtzeitig und bieten, insofern möglich, Alternativen zu einem späteren Zeitpunkt an.

    Haben Sie vorab Fragen zu Ihrem Aufenthalt? Gerne stehen wir Ihnen dafür telefonisch oder per eMail zur Verfügung!

    Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Seite des Robert Koch Institutes und der WHO.

    Ihr Team der Johannesbad Gruppe