Dr. Michael Scholten hilft auf Haiti

    Veröffentlicht am 23.11.2017

    Dr. Michael Scholten hilft auf Haiti

    Dr. Michael Scholten aus der Johannesbad Fachklinik Gesundheits-und Rehazentrum Saarschleife konnte bereits 2016 in Äthiopien mit humedica seine Erfahrungen und seine Kompetenzen in medizinischer Notfallhilfe und Tropenmedizin in einem Einsatzteam weitab von relevanten medizinischen Versorgungsstrukturen einbringen.

    Nun ist erneut im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Hilfsorganisation humedica aus Kaufbeuren  im Januar 2018 für zwei Wochen eine Tätigkeit auf Haiti geplant.

    Mit dem Hôpital Espoir (Krankenhaus der Hoffnung) in Haitis Hauptstadt Port-au-Prince hat humedica bereits 2010 nach dem großen Erdbeben und 2016 nach Hurrikan Matthew zusammengearbeitet.  Bei diesem Krankenhaus, das Teil der Stiftung „Fondation pour les enfants d'Haïti" (Stiftung für die Kinder Haitis) ist, ist auch eine Schule für Krankenpflege angegliedert. Zur Stiftung gehören außerdem weitere Einrichtungen für Kinder.

    Hier ist der Bedarf an Hilfe besonders groß, somit freuen wir uns sehr, dass Dr. Scholten beim  Aufbau, der Qualitätserfassung und der Verbesserung der Hygienestrukturen helfen kann.

    Neben dem 2-wöchigen Aufenthalt im Januar 2018 von Dr. Scholten sind noch weitere Einsätze, bei denen erstmals auch andere Mitarbeiter der Johannesbad Fachklinik Bad Füssing mitwirken werden,  im Laufe des kommenden Jahres geplant.

    Wir freuen uns sehr auf die erfolgreiche Umsetzung dieses Projekts, das von den Klinikleitungen und der Konzernleitung dankenswerterweise sehr unterstützt wird,  und halten sie im Joba-Net natürlich auf dem Laufenden!

    Auf dem Foto:

    Gladys Thomas     Dr. M. Scholten          Bernd Witte

    Hospital Espoir     Ltd. Oberarzt              Klinikleiter

    Haiti                      Orscholz                     Orscholz