×

    Toller Abschluss des Azubi-Projekts

    Veröffentlicht am 14.06.2017

    Toller Abschluss des Azubi-Projekts

    Am Freitag, den 09. Juni 2017, konnten unsere Auszubildenden, die am Projekt „La dolce vita – Italien im Johannesbad Thermal-Hotel Ludwig Thoma"  mitgewirkt haben, das Projekt  abschließen und einen entspannten Ausflug nach Österreich unternehmen.

    Gemeinsam mit Projektleiterin Julia Weber, den Ausbildungsbetreuerinnen Ramona Breitenfellner-Reß und Bettina Hauswirth sowie dem  Küchenleiter der Johannesbad Fachklinik Bad Füssing Stefan Schmidt ging es nach Werfen, wo eine kleine Wanderung, eine kurze Fahrt mit der Seilbahn und anschließend die Besichtigung der Eisriesenwelt auf dem Programm stand.
    Ausgestattet mit Öl-Lampen und Winterjacken konnten unsere Azubis die Eisskulpturen in der größten Eishöhle der Welt, in der sowohl im Sommer als auch im Winter Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschen, bestaunen. 

    Nach einer ausgiebigen Stärkung  ging es mittags weiter nach Schladming, wo das nächste Highlight wartete: eine Fahrt mit Mountain-Gokarts! 

    Nach einer kurzen Sicherheits-Einweisung konnte es schon losgehen und unsere Azubis machten den kurvigen Schotterweg talwärts unsicher. Unten angekommen ließen es sich viele nicht nehmen, noch eine zweite rasante Runde zu drehen.
    Nach diesem aufregenden und vor allem auch sehr schönen Tag kehrte unsere Wandergruppe abends dann müde nach Bad Füssing zurück.

     

     

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Unsere Einrichtungen sind ein aktiver Bestandteil des deutschen Gesundheitswesens und als solche derzeit hohen Belastungen ausgesetzt. Es ist unser oberstes Ziel die Gesundheit unserer Patienten, Mitarbeiter und Partner sowie deren Angehöriger zu verbessern, zu erhalten; keinesfalls zu gefährden.

    Ein Aufenthalt in unseren Kliniken bedeutet allerdings auch, sich in Situationen zu begeben, wie bsp. Gruppen(therapie)-Angebote wahrzunehmen, Ausflüge außerhalb der Klinik zu unternehmen, u.ä., die bei der derzeitigen Lage nicht den Ansprüchen einer umfassenden Infektionsprävention genügen. Wir werden unserer Verantwortung vollumfänglich gerecht und befinden uns im stetigen Austausch mit den verantwortlichen Behörden, um einzelne Maßnahmen oder die gesamte Durchführung des Aufenthaltes zu bewerten.

    Danke für Ihr Verständnis, dass dies ggf. dazu führen kann, dass wir unser Angebot den Umständen entsprechend anpassen müssen. Sollte eine Durchführung derzeit nicht möglich sein, so informieren wir Sie selbstverständlich rechtzeitig und bieten, insofern möglich, Alternativen zu einem späteren Zeitpunkt an.

    Haben Sie vorab Fragen zu Ihrem Aufenthalt? Gerne stehen wir Ihnen dafür telefonisch oder per eMail zur Verfügung!

    Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Seite des Robert Koch Institutes und der WHO.

    Ihr Team der Johannesbad Gruppe